Zurab Topuridze


Iberieli ist ein Familienweingut, das von Zurab Topuridze mit 10 Hektar Weinbergen in der Region Guria in Westgeorgien und 5 Hektar in der Region Kachetien in Ostgeorgien betrieben wird. Der Name Iberieli – von Zurabs Kindern ausgewählt - bezieht sich auf die alten Völker im Kaukasus, die dort bereits vor mehreren tausend Jahren Wein produzierten. Sie gelten als die Erfinder der Qvevri-Weinherstellung und auch als die Vorfahren der Georgier. Das Herzensanliegen der Familie ist es, diese authentische Tradition in Georgien zu bewahren und einzigartige, natürliche Weine aus einheimischen Trauben zu produzieren. Sie möchten Standards für ihre Kollegen und Freunde setzen, indem sie überzeugende Beispiele kreieren. Doch Zurab Topuridze erzählt dies nicht nur vollmundig als einer der Bio-Pioniere des georgischen Weinanbaus, sondern er lebt seine Überzeugung: Zurab ist einer der zehn Begründer der Natural Wine Association, die sich für die Etablierung des georgischen Naturweins als ernsthafte Alternative zur industriellen Massenproduktion einsetzen. Er und die mittlerweile über 60 Mitglieder der NWA leisten unschätzbare Lobbyarbeit für einen bewussteren Umgang mit önologischer Landwirtschaft und der Natur an sich. Es versteht sich von selbst, dass er ausschließlich Qvevri Naturweine produziert. Zurab handelt aus der Überzeugung heraus, dass ein Naturprodukt unbehandelt und zusatzfrei in seinem natürlichen Reifungsprozess die besten Ergebnisse hervorbringen wird: „Diese Art des Weinanbaus schafft lebendige, gesündere Weine und ermöglicht es dem Wein, das Terroir seiner Herkunft zu repräsentieren“.