Jakeli Wines Rkatsiteli-Kisi 2017

Zaza Jakeli

27.00 36.00 pre litre

Description


Das goldene Cuvée
Dieser Wein haut alle deine Sinne um. Jakelis erster Qvevri Wein vereint reife Aprikosen, nicht zu süße Datteln und herben Wildblüten-Honig in sich. Seine deutlich wahrnehmbaren Tannine verleihen ihm langen Nachgeschmack und kachetischen Tiefgang.


Grape variety: Rkatsiteli-Kisi

Wine type: Amber Wein

Vintage: 2017

Region: Ozhio (Kachetien)

Wine grower: Zaza Jakeli

Alcoholic content: 14.5 % vol

Allergens: enthält Sulfite

Zaza Jakeli


Zaza Jakeli und sein Bruder Malkhaz begannen Anfang der 2000er Jahre mit der Weinherstellung. Seit dem ist sehr viel passiert, in Georgien an sich, wie auch in der Entwicklung seiner Winzerkunst. Wir besuchten ihn im Sommer auf seinem Landhaus in Vardisubani, kurz vor Telavi. Seine Frau und seine zwei Töchter betreiben mit ihm zusammen dort ein Gasthaus, wo sich Interessierte nach einer ausgiebigen Wein-Degustation auch direkt einquartieren können. Und das sollte man auch tun, da in diesem mit hochwertigen Holzelementen ausgebauten Haus unendlich viel Stilreichtum und Liebe zum Detail steckt. Zaza ist ein ruhiger Herr, dem man sein Alter (er ist 60!) kein bisschen ansieht. Doch stille Wasser sind tief: Er kämpft seit einigen Jahren auch aktiv mit wirtschaftlichen Entscheidungsträgern, um der Naturwein-Szene zu mehr Ansehen und Bedeutung zu verhelfen. So war er 2009 einer der Pioniere, als er seine roten Saperavi-Reben biologisch zertifizieren ließ (Zertifikat CC-AB-039-009, Standard Green Caucasus). Insbesondere in Georgien, wo es noch keine standardisierten Abläufe auf diesem Weg gibt, ist dies mit hohen Kosten und organisatorischen Hürden verbunden. Aus diesem Grund sind noch nicht alle Weine zertifiziert, so auch unsere Importe. Vor Ort konnten wir uns jedoch versichern, dass sie nach denselben Standards angebaut und verarbeitet werden, wie auch die zertifizierten Reben. Zaza ist an diesem Punkt nüchterner Realist: ein Bio-Zertifikat ändert im Wein selbst nicht unbedingt etwas, erkennt aber letztlich offiziell all die Anstrengungen an, die ein Winzer bei der Naturweinherstellung aus Überzeugung auf sich nimmt. Seit 2015 produziert Zaza auch Weißweine aus den autochthonen Rebsorten Rkatsiteli, Mtsvane und Kisi im Dorf Ozhio, 520 Meter über dem Meeresspiegel. Die einzigartige Kombination der sonnigen Schwemmlandböden mit dem besonderen lokalen Klima erzeugt intensive, körperreiche, exquisite Weine, die ohne chemische Zusätze oder Beschleunigung des Weinherstellungsprozesses ihre Persönlichkeit und das einzigartige Aroma des Terroirs bewahren. Seit 2017 baut er seine Weine nur noch im Qvevri aus. Wir freuen uns auf seine neueste Kreation, einen Amberwein aus den weißen Trauben der Rkatsiteli und Kisi.