Lapati Wines Super Ravi 2019 (Saperavi)

Vincent Jullien&Guillaume Gouerou ("Lapati")

20,50  27,33  Preis pro Liter

Beschreibung


Der Wein fließt rubinrot und mit Purpur Reflexen ins Glas. In die Nase strömen intensive Aromen reifer Himbeeren, Vogelbeeren und fruchtig-herber Zwetschgen. Am Gaumen entfaltet sich sodann eine edle Balance aus feinen Gerbstoffen und einer perfekt eingebundenen Säure, der Abgang ist lang und klar. Noten von karamellisierten roten Früchten bleiben in Erinnerung.
Bemerkenswert ist bei diesem Saperavi seine Machart, bei der die Trauben mittels Kohlensäuremaischung (d.h. die Trauben werden un-zerquetscht eingelagert) fermentiert werden und dadurch ein eher fruchtig, leichter und weniger tanninbetonter Weintyp entsteht als sonst bei einem Saperavi üblich.


Rebsorte: Saperavi

Produktart : Rotwein

Ernte: 2019

Region: Sagarejo (Kacheti)

Herkunftsland: Georgien

Winzer: Vincent Jullien&Guillaume Gouerou ("Lapati")

Alkoholgehalt: 12,5 %

Allergene: Enthält Sulfite

Importeur: Kovacs-Gokieli und Seitz GbR, Pfalzburger Str. 33, D-10717 Berlin, Deutschland

Abfüller: LLC Lapati, 21 Eristavi street, Sagarejo, Georgia

Vincent Jullien&Guillaume Gouerou ("Lapati")


Lapati Wines wurde von den französischen Auswanderern Vincent Jullien und Guillaume Gouerou gegründet, um auf umweltfreundliche Weise Naturwein und Pet Nat (Pétillant Naturel, franz. für natürlich hergestellte Schaumweine) unter Verwendung der traditionellen Qvevri-Methode zu erzeugen. Sie haben ihren Marani 2015 im kachetischen Sagarejo fertiggestellt und produzieren derzeit etwa 3.500 Flaschen jährlich. Der Fokus liegt dabei auf Pet Nat, was vermutlich auf ihre französischen Wurzeln zurückzuführen ist. Etwa die Hälfte der angebauten Trauben stammt von Lapatis eigenen Weinbergen in Kachetien, Kartlien und Imeretien. Der Rest stammt von lokalen Weinbauern, die auch organisch bewirtschaften. Vincent und Guillaume kaufen genau so viel hinzu, dass sie ihre vier Ein-Tonnen-Qvevris vollständig füllen können. Die Trauben werden von Hand geerntet und mit Füßen zerquetscht. Wir betrachten Lapati Wines als ein gelungenes Experiment, die georgische und französische Weinbaukultur und -technik miteinander zu verbinden. Hiermit im Einklang steht übrigens auch der Name ihrer Pet Nat Reihe „Kidev Erti“, was auf Georgisch „Noch Einen“ bedeutet und schelmisch passend auf Französisch klingt nach "qui divertit" („wer sich vergnügt“).

Noch mehr Informationen über Lapati Wines findet ihr auch direkt auf der eigenen Webseite: www.lapatiwines.com