Die wunderbare Welt der Saperavis

Giorgi Tsirghvava & Mamuka Tsiklauri ("DoReMi")

126,00  28,00  Preis pro Liter

Beschreibung


Die Saperavi Traube ist die georgische Rotrebe schlechthin. Selbst ihr Fruchtfleisch ist rot und so reicht das Farbspektrum von Rosá-rot bis ins Nachtschwarz hinein. Keine andere rote Traube wird so häufig in Georgien angebaut und kann so unterschiedlich von Winzern interpretiert werden. In unserer kachetischen Sammlung kann man diese Klaviatur genüsslich hoch und runter spielen…

DoReMi WiNe Saperavi 2020

Alapiani's Marani Saperavi 2018

Chona's Marani Saperavi 2019

Lapati Wines Super Ravi 2019 (Saperavi)

Jakeli Wines Saperavi 2019

Nikalas Marani Budeshuri 2019


Rebsorte: Saperavi

Produktart : Rotwein

Ernte: 2017, 2018, 2019

Region: Kacheti

Herkunftsland: Georgien

Winzer: Giorgi Tsirghvava & Mamuka Tsiklauri ("DoReMi")

Alkoholgehalt: 12,5 - 15 %

Allergene: enthält Sulfite

Importeur: Kovacs-Gokieli und Seitz GbR, Pfalzburger Str. 33, D-10717 Berlin, Deutschland

Abfüller: siehe Einzelprodukt

Giorgi Tsirghvava & Mamuka Tsiklauri ("DoReMi")


Mamuka Tsiklauri und Giorgi Tsirghvava sind die Gründer und Winzer von DoReMi. Sie kennen sich seit ihrer Kindheit, waren Klassenkameraden und sind bis heute enge Freunde. Giorgi studierte Wirtschaftswissenschaften und ist im Immobiliengeschäft tätig. Mamuka ganz im Kontrast ist ausgebildeter Schauspieler, der diese Profession aber seit vielen Jahren nicht mehr ausübt, sondern im Baugewerbe sein Brot verdiente. Vermutlich war es dieses innere Gefühl, etwas wirklich wichtiges im Leben zu bewegen, was beiden fehlte, dass sie sich nach einer durchzechten und durchphilosophierten Nacht schließlich fragten, ob sie ihre familiären Wein-Wurzeln nicht in eine professionelle Richtung wachsen und gedeihen lassen sollten.

Denn natürlich hatten ihre Eltern und Großeltern stets ihr ganzes Leben lang für den Eigenbedarf ehrliche und einfache Hausmanns-Weine mit den bescheidenen Reb-Erträgen des eigenen Gartens hergestellt. Georgi und Mamuka kombinierten also ihr jeweiliges Familien-Wissen mit den eigenen Erfahrungen der Weinherstellung und gründeten DoReMi. Warum der Name? Weil er musikalisch schön klingt und entgegen ihrer schwierig aussprechbaren Nachnamen leicht zu merken ist.

2014 war es dann soweit, die ersten Flaschen wurden professionell abgefüllt und einem breiteren Spektrum von Weinliebhabern sowohl innerhalb Georgiens als auch in fernen Ländern wie USA, Japan oder Australien vorgestellt. Das internationale Interesse wurde für Mamuka und Giorgi zum Motivator und trieb sie zu weiteren Experimenten und Entdeckungen.

Inzwischen produziert DoReMi mehr als 10 verschiedene Amber-, Weiß- und Rotweine unterschiedlicher Rebsorten aus Kachetien, Kartli und Imereti.

Hierbei lassen sich die Weine in zwei Hauptmerkmale unterscheiden: zum einen die kachetischen Weine, bei denen Gärung und Reifung im Qvevri standardmäßig mit 6-monatiger Mazeration einhergeht, wodurch der Körper und die Energie des Weins besonders klar zum Ausdruck kommt. Zum anderen die Weine des Landesinneren aus Kartli und Imereti, die sich mehr durch ihre Zartheit und ihre Aromen aus Frucht- und Blütentönen auszeichnen.